Dienstag, 25. September 2018
Startseite / Allgemein / EU-Projekt VINTAGE: Lernen am Puls der Zeit – Kompetenzen selbst evaluieren

EU-Projekt VINTAGE: Lernen am Puls der Zeit – Kompetenzen selbst evaluieren

Der Mensch von heute muss seine Kompetenzen möglichst schnell auf neue Bereiche und Tätigkeiten ausweiten können. Kompetenzen erfordern zudem mehr als die Beherrschung einiger eng definierter Fähigkeiten. Genau das macht es so schwer, Kompetenzen greifbar zu machen.

[[image1]]Mit VINTAGE wird ein kostenloses online Tool zur Selbstevaluierung von Kompetenzen für die Erwachsenenbildung entwickelt.

Welche Kompetenzen gibt es überhaupt?

Jeder Mensch erwirbt im Laufe seines Lebens zahlreiche Kompetenzen, die nicht nur in der Schule sondern auch im täglichen Leben und dem Berufsalltag erworben werden. Zu spezifizieren, welche Kompetenzen das genau sind, fällt vielen schwer. Die Europäische Kommission hat acht Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen identifiziert: Eine Kombination aus Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen, die für persönliche Entfaltung, soziale Integration, aktive Bürgerschaft und Beschäftigung nötig sind. Die Bewertung dieser Kompetenzen ermöglicht eine bessere Beurteilung, wie gut Menschen auf die Herausforderungen des Alltags und des Berufs vorbereitet sind.

VINTAGE – Tool zur Selbstevaluierung von Wissen

An diesen Schlüsselkompetenzen knüpft das EU-Projekt VINTAGE an und entwickelt gemeinsam mit die Berater®, einem der größten Erwachsenenbildner Österreichs, ein online Instrument, mit dem Kompetenzen der Erwachsenenbildung selbst evaluiert werden können. Mit Hilfe eines online verfügbaren, leicht nutzbaren Selbsteinstufungstests erhalten Lernende die Möglichkeit, eigenständig Ihre Kompetenzen in Schlüsselbereichen des Lebenslangen Lernens zu erfassen und in einem online Portfolio zu dokumentieren. Ihre Kompetenzen können in einem Basic-Portfolio und in einem Europass-Lebenslauf sichtbar gemacht werden.

VINTAGE PILOT RUN 1 ist vollendet

Um ein qualitatives und effizientes Tool der Kompetenzevaluierung zur Verfügung zu stellen, werden Inhalte und Anwendungen der online Plattform in zwei Testphasen geprüft und verbessert. Im ersten Pilot Run haben WissenschaftlerInnen, ExpertenInnen und TeilnehmerInnen im Bereich Erwachsenenbildung in Fokusgruppen die Inhalte und den Ablauf analysiert und zu dessen Verbesserung beigetragen.
Fachpersonal im Bereich der Erwachsenenbildung sowie Lernende in der Erwachsenenbildung sind herzlich eingeladen am zweiten Testlauf  (Juni –November 2014) teilzunehmen.

Das Projekt VINTAGE wird vom Lifelong Learning Programme der Europäischen Kommission gefördert. Für detaillierte Ergebnisse und weitere Infos zum Projekt wenden Sie sich an Bozica Ilijic, Projektmanagerin von VINTAGE beim Aus- und Weiterbildungsanbieter die Berater®: b.ilijic@dieberater.com

Über Redaktion EU-Infothek

Redaktion EU-Infothek
Some short bio

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Projekt „E-MARIA“: Prävention von häuslicher Gewalt: Risikobewertung rettet Leben

Gewalt gegen Frauen ist kein Problem von Randgruppen, sondern findet sich in allen sozialen Schichten, unabhängig von Alter, Herkunft und Einkommen. Häusliche Gewalt ist noch immer ein tabuisiertes Thema,  das oft als eine Form der Konfliktaustragung gesehen wird, an der betroffenen Frauen Mitschuld gegeben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.